Neue Trikotsätze für unsere F-Jugend

Über gleich zwei neue Trikotsätze konnten sich zur diesjährigen Herbstsaison unsere F-Junioren freuen.

Gesponsert wurden diese von langjährigen Partnern des SV Schonstett.
Zum einen organisierte einmal mehr Randy Mai DVAG Schonstett, (Deutsche Vermögensberatung/Generali) einen Trikotsatz. Bereits dreimal die Herrenmannschaft, sowie je einmal die A-, E- und F-Junioren wurden in den vergangenen Jahren mit Trikotsätzen unterstützt.
Diesmal war die F-Jugend wieder an der Reihe. Zudem steht Randy dem Verein mittlerweile auch in beratender Funktion zu Versicherungsangelegenheiten zur Seite.

Zum anderen bewies auch die Familie Helma ihr Herz für den Verein. Der Inhaber der gleichnamigen Edeka-Filialen, Stephan Helma, ist ebenfalls ein langjähriger, treuer Gönner (u.a. Bandenwerbung) des Vereins, was er mit der Trikotspende abermals eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Die Abteilung Fußball bedankt sich für dieses besondere Engagement und weiß dies sehr zu schätzen.

VIELEN DANK! 🤗

 

 

Neue Trikots für die Mannen vom SVS

Über neue Trikots können sich die Herren vom SV Schonstett freuen.

Rechtzeitig zum Einstand von Neu-Coach Sascha Böhm, wurden dem Team rund um das Captain-Duo Dirnecker/Rieger zwei neue Trikotsätze überreicht.

Der Sponsor Josef Obermaier (zweiter von links) präsentiert stolz zusammen mit der Mannschaft den neuen Trikotsatz.
Der neue Trikotsatz gesponsert von MCP.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Josef Obermaier von der Schreinerei Obermaier sowie bei Peter Hainzl von der Firma MCP Fertigungstechnik GmbH. Beide Firmen sind bereits in jüngster Vergangenheit mehrmals als Unterstützer des Vereins in Erscheinung getreten, hierfür ist man überaus dankbar und hofft mit der großzügigen Spende erfolgreich das Ziel Klassenerhalt zu meistern.

 

SVS belohnt sich nicht für gute Leistung

Nach einer turbulenten Fußballwoche aus Sicht der Heimmannschaft war am Sonntag bei nahezu traumhaftem Wetter der noch ungeschlagene WSV Aschau zu Gast. Im Vorfeld war bereits klar, das mit der aktuellen Tabellenkonstellation eine schwierige Aufgabe auf die Mannen des SVS zukam!

Dabei kamen die Schonstetter erstaunlich gut in die Partie. Kombinationssicher marschierte man in Richtung des gegnerischen Tors. Bereits in der 9. Spielminute hätte man durch Quirin Friesinger in Führung gehen können. Das Aluminium rettete allerdings für die Gäste.

SVS und Trainer Probst gehen getrennte Wege

Mit nur 3 Punkten aus neun Spielen kann man im Schonstetter Lager mit der laufenden Saison in der A-Klasse 2 definitiv nicht zufrieden sein, hatte man sich doch zu Saisonbeginn einen gesicherten Platz im Tabellenmittelfeld als Ziel gesetzt.
Auf den Boden der Tatsachen geholt spiegelt sich der SV Schonstett auf Platz 13 und weist ein Torverhältnis von 7:28 auf.

Als Folge des Debakels als man mit 6:1 beim TSV Bad Endorf II baden gegangen ist, reichte Trainer Andreas Probst seinen Rücktritt bei der Abteilungsleitung ein.

Der SV Schonstett bedankt sich bei Andreas Probst für dessen Einsatz für den Verein und wünsche Ihm für die Zukunft alles Gute.

Interimsmäßig werden die Geschicke der Schonis vereinsintern geleitet. Man möchte jedoch zeitnah eine Lösung und Neubesetzung der vakanten Position des Trainers präsentieren.

Der SV Schonstett bedankt sich bei Andreas Probst für dessen Einsatz für den Verein und wünsche Ihm für die Zukunft alles Gute.

 

 

Spielabbruch auf dem Samerberg

Die Auswärtspartie gegen den WSV Samerberg musste nach 35 min wegen stark aufziehendem Nebel abgebrochen werden.
Bis dahin war es bei immer schwieriger werdenden Sichtbedingungen eine muntere Partie, bei der die Samer-Kicker nach zwei Minuten die erste nennenswerte Chance hat. Im Anschluss an eine Ecke traf man aber nur den Außenpfosten.
Der SVS seinerseits hatte dann in Person von Tobias Angerer die erste Möglichkeit. Dieser wurde aber im letzten Moment einschussbereit am Fünfmeterraum abgeblockt. Danach hätten sowohl Quirin Friesinger als auch Ali Witte die Gästeführung besorgen können, scheiterten jedoch bei ihren Alleingängen aufs Heimtor entweder am Keeper oder einem Verteidiger-Bein.
Kurz vor der Halbzeit dann die folgerichtige Entscheidung des Schiedsrichters. Ein Weiterspielen unter fairen Bedingungen war einfach nicht mehr zu gewährleisten.
Weiter geht's bereits am Dienstag, wenn man um 19.30 Uhr zum Nachholspiel bei der Zweitvertretung der TSV Bad Endorf - Fußball zu Gast ist. Schaut's vorbei und unterstützt die Jungs!
 

Unglücke Heimniederlage im Derby gegen Höslwang

Am vergangen Samstag kam es bei strömenden Regen zum Derby gegen den SV Höslwang. Beide Mannschaften starteten Verhalten in die Partie und waren darauf bedacht zu Beginn des Spiels keine Fehler zu machen. Nach und nach trauten sich beide Mannschaften mehr aus der Defensive heraus und versuchten die ersten Torchancen zu erspielen. Die erste nennenswerte Chance konnte sich die Heimelf aber erst nach 30 Minuten erspielen. Benno Maier nahm sich aus 25 Metern ein Herz und zwang Gästetorwart Andreas Hanl zu einer Glanzparade. Im Gegenzug versuchte sich jetzt auch Höslwang mehr in der Offensive, kam aber nicht zu zwingenden Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten, aber weder Tommy Bichler noch Alex Witte konnten ihre Chancen in Tore ummünzen.

Schonstett entführt Auswärtspunkt beim Tabellenführer

Am vergangenen Samstag war der SV Schonstett beim Tabellenführer aus Unterwössen zu Gast. Nicht nur die Dauer der mit dem Gastspiel in Schleching weitesten Auswärtsfahrt, sondern die Tabellenkonstellation ließ im Vorfeld eine unangenehme Aufgabe erahnen.

Am Ende stand jedoch ein torloses Unentschieden, welches der SVS als moralischen Sieg werten konnte.

SVS punktet erneut…nur einfach

Am Sonntag begrüßten die Herren des SV Schonstett den TSV Bernau zum ersten Heimspiel der Saison 2022/2023. Mit großer Euphorie wollten die Mannen um Kapitän Dirnecker in das Spiel gehen. Jedoch zeichnete sich wie bei den vorangegangenen Spielen das gleiche Spiel ab. Die ersten 10 Minuten wurden verschlafen und so konnten die Bernauer mit einem einfachen Gassenpass die SVS-Abwehr aushebeln und Torwart Aselbor sah sich zwei Angreifern chancenlos entgegen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.