Schoni-Gaudi-Bazlauf 2024 92 Tage Zur Anmeldung

Neue Trikots für die Mannen vom SVS

Über neue Trikots können sich die Herren vom SV Schonstett freuen.

Rechtzeitig zum Einstand von Neu-Coach Sascha Böhm, wurden dem Team rund um das Captain-Duo Dirnecker/Rieger zwei neue Trikotsätze überreicht.

Der Sponsor Josef Obermaier (zweiter von links) präsentiert stolz zusammen mit der Mannschaft den neuen Trikotsatz.
Der neue Trikotsatz gesponsert von MCP.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Josef Obermaier von der Schreinerei Obermaier sowie bei Peter Hainzl von der Firma MCP Fertigungstechnik GmbH. Beide Firmen sind bereits in jüngster Vergangenheit mehrmals als Unterstützer des Vereins in Erscheinung getreten, hierfür ist man überaus dankbar und hofft mit der großzügigen Spende erfolgreich das Ziel Klassenerhalt zu meistern.

 

SVS belohnt sich nicht für gute Leistung

Nach einer turbulenten Fußballwoche aus Sicht der Heimmannschaft war am Sonntag bei nahezu traumhaftem Wetter der noch ungeschlagene WSV Aschau zu Gast. Im Vorfeld war bereits klar, das mit der aktuellen Tabellenkonstellation eine schwierige Aufgabe auf die Mannen des SVS zukam!

Dabei kamen die Schonstetter erstaunlich gut in die Partie. Kombinationssicher marschierte man in Richtung des gegnerischen Tors. Bereits in der 9. Spielminute hätte man durch Quirin Friesinger in Führung gehen können. Das Aluminium rettete allerdings für die Gäste.

SVS und Trainer Probst gehen getrennte Wege

Mit nur 3 Punkten aus neun Spielen kann man im Schonstetter Lager mit der laufenden Saison in der A-Klasse 2 definitiv nicht zufrieden sein, hatte man sich doch zu Saisonbeginn einen gesicherten Platz im Tabellenmittelfeld als Ziel gesetzt.
Auf den Boden der Tatsachen geholt spiegelt sich der SV Schonstett auf Platz 13 und weist ein Torverhältnis von 7:28 auf.

Als Folge des Debakels als man mit 6:1 beim TSV Bad Endorf II baden gegangen ist, reichte Trainer Andreas Probst seinen Rücktritt bei der Abteilungsleitung ein.

Der SV Schonstett bedankt sich bei Andreas Probst für dessen Einsatz für den Verein und wünsche Ihm für die Zukunft alles Gute.

Interimsmäßig werden die Geschicke der Schonis vereinsintern geleitet. Man möchte jedoch zeitnah eine Lösung und Neubesetzung der vakanten Position des Trainers präsentieren.

Der SV Schonstett bedankt sich bei Andreas Probst für dessen Einsatz für den Verein und wünsche Ihm für die Zukunft alles Gute.

 

 

Spielabbruch auf dem Samerberg

Die Auswärtspartie gegen den WSV Samerberg musste nach 35 min wegen stark aufziehendem Nebel abgebrochen werden.
Bis dahin war es bei immer schwieriger werdenden Sichtbedingungen eine muntere Partie, bei der die Samer-Kicker nach zwei Minuten die erste nennenswerte Chance hat. Im Anschluss an eine Ecke traf man aber nur den Außenpfosten.
Der SVS seinerseits hatte dann in Person von Tobias Angerer die erste Möglichkeit. Dieser wurde aber im letzten Moment einschussbereit am Fünfmeterraum abgeblockt. Danach hätten sowohl Quirin Friesinger als auch Ali Witte die Gästeführung besorgen können, scheiterten jedoch bei ihren Alleingängen aufs Heimtor entweder am Keeper oder einem Verteidiger-Bein.
Kurz vor der Halbzeit dann die folgerichtige Entscheidung des Schiedsrichters. Ein Weiterspielen unter fairen Bedingungen war einfach nicht mehr zu gewährleisten.
Weiter geht's bereits am Dienstag, wenn man um 19.30 Uhr zum Nachholspiel bei der Zweitvertretung der TSV Bad Endorf - Fußball zu Gast ist. Schaut's vorbei und unterstützt die Jungs!
 

Unglücke Heimniederlage im Derby gegen Höslwang

Am vergangen Samstag kam es bei strömenden Regen zum Derby gegen den SV Höslwang. Beide Mannschaften starteten Verhalten in die Partie und waren darauf bedacht zu Beginn des Spiels keine Fehler zu machen. Nach und nach trauten sich beide Mannschaften mehr aus der Defensive heraus und versuchten die ersten Torchancen zu erspielen. Die erste nennenswerte Chance konnte sich die Heimelf aber erst nach 30 Minuten erspielen. Benno Maier nahm sich aus 25 Metern ein Herz und zwang Gästetorwart Andreas Hanl zu einer Glanzparade. Im Gegenzug versuchte sich jetzt auch Höslwang mehr in der Offensive, kam aber nicht zu zwingenden Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten, aber weder Tommy Bichler noch Alex Witte konnten ihre Chancen in Tore ummünzen.

Schonstett entführt Auswärtspunkt beim Tabellenführer

Am vergangenen Samstag war der SV Schonstett beim Tabellenführer aus Unterwössen zu Gast. Nicht nur die Dauer der mit dem Gastspiel in Schleching weitesten Auswärtsfahrt, sondern die Tabellenkonstellation ließ im Vorfeld eine unangenehme Aufgabe erahnen.

Am Ende stand jedoch ein torloses Unentschieden, welches der SVS als moralischen Sieg werten konnte.

SVS punktet erneut…nur einfach

Am Sonntag begrüßten die Herren des SV Schonstett den TSV Bernau zum ersten Heimspiel der Saison 2022/2023. Mit großer Euphorie wollten die Mannen um Kapitän Dirnecker in das Spiel gehen. Jedoch zeichnete sich wie bei den vorangegangenen Spielen das gleiche Spiel ab. Die ersten 10 Minuten wurden verschlafen und so konnten die Bernauer mit einem einfachen Gassenpass die SVS-Abwehr aushebeln und Torwart Aselbor sah sich zwei Angreifern chancenlos entgegen.

Katastrophaler Saisonstart der Herrenmannschaft

Die Herren des SV Schonstett haben einen wahren „Fehlstart“ hinter sich.
Nach der vollkommen unnötigen 2:5 Niederlage beim ASV Eggstätt, setzte es beim Auswärtsspiel bei starken Schlechingern eine saftige 1:8 Demontage.
Dementsprechend waren die Vorzeichen vor der Auswärtspartie beim SV Prutting am vergangenen Mittwoch nicht besonders rosig. Hier stand am Ende – wenn auch etwas zu hoch – ein 3:0 auf der Anzeigetafel und somit die dritte Saisonniederlage.
Die Anfangsphase war seitens der Schonstetter dabei aber erstmal mehr als positiv zu vernehmen und man spielte erstmal nur in Richtung des Heimtores, blieb aber erstmal ungefährlich.
Routinier Hans Meier hatte dann die erste Hundertprozentige, als er einen Rückpass zum Goalie abfangen konnte und ins 1 vs. 1 gegen den Torwart ging. Dieser roch jedoch das berühmte „Meierhackerl“ und konnte so den Ball unter sich begraben.
So kam es wie es kommen musste und im Gegenzug konnten die Pruttinger eine Unachtsamkeit in der Defensiv ausnutzen und am kurzen Pfosten zur zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung eindrücken.
Danach war der SVS weiter bemüht, das heimische Tor zu bespielen. Hierbei ergab sich nach einem weiteren Pruttinger Fauxpass die nächste große Chance, als Ben Maier frei vor dem Torwart diesen jedoch anschoss. Zudem hatte der fleißige Quirl Friesinger noch eine aussichtsreiche Einschussmöglichkeit, wurde aber im letzten Moment vom Innenverteidiger und Keeper der Pruttinger gestoppt. Prutting seinerseits war immer bemüht, über die schnellen Außen gefährlich vor das Tor von Sergej Aselbor zu gelangen. Die Schonstetter Defensive konnte diese Versuchen zu diesem Zeitpunkt aber meist noch klären, sodass sich keine weiteren gefährlichen Situationen ergaben.
Die zweite Hälfte bot dann weniger Offensivdrang der Schonstetter, sodass die Gastgeber immer besser zum Zug kamen, jedoch erstmal noch ohne weitere, zwingenden Chancen blieben. Diese hatte dann noch einmal Hans Maier auf der Gegenseite, als er im Rückraum circa 10 Meter vor dem Gehäuse frei zum Abschluss kam, jedoch leider verzog. Nachdem Ali Witte einen weiten Ball erlief und die nächste Chance zum Ausgleich vergab, spielte fast nur noch der heimische SVP.
Zu ungefährlich war man in dieser Phase. Leichte Ballverluste seitens der Schonis mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Überlegenheit unnötig, sodass die Gegentore zwei und drei die Folge daraus waren. Wieder einmal ein Gegner, der die Fehler der Schonstetter Hintermannschaft konsequenter nutzte, als das den Schonstettern auf der Gegenseite gelang.
Da sich die ohnehin angespannte Personaldecke nach dem Spiel in Prutting noch einmal verschärfte, wurde das Auswärtsspiel beim Nachbarn aus Halfing abgesagt. Die Spielwertung steht hier noch aus. Im Schonstetter Lage hofft man natürlich auf eine Spielverlegung und die Möglichkeit, dieses Spiel bei einer dann (hoffentlich) entspannteren, personellen Lage nachholen zu können.
Generell bleibt zu hoffen, dass der Ernst der Lage spätestens jetzt von allen Aktiven erkannt worden ist, einige der derzeit abstinenten Kickern schleunigst zurückkehren und sich Einstellung und Ehrgeiz innerhalb des Teams wieder erhöhen, um wieder in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen.
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.