Fußball Trainingslager 2022

Vom 10.03-13.03 war es wieder einmal soweit: Die Herren des SV Schonstett traten erstmals nach 2019 wieder ein Trainingslager an. Dieses Jahr fuhr die Mannschaft rund um Coach Andreas Probst in starker Besetzung von 19 Mann zum ersten Mal nach Kurtining in Südtirol. 

Alles begann am Donnerstag in der Früh mit der Anfahrt, die glücklicherweise reibungslos verlief. Bevor die erste Einheit auf dem Platz des örtlichen Sportvereines anstand, holte man sich beim Mittagessen letzte Infos und Kraft für die kommenden Tage. 

Die darauffolgenden Trainingstage Freitag und Samstag begannen jeweils mit einem Morgenlauf, um die müden Knochen des Vortrags wieder auf Trab zu bringen. Nach einem Frühstück und einer kurzen Pause wurde dann die erste Trainingseinheit am Vormittag abgehalten. Dabei legte man vor allem ein Augenmerk auf Spielzüge und Standards. Unterstützt wurde der Trainer von Matthias Obermaier, der mit den “beliebten” Fitness- und Stabilitätseinheiten betraut war und so für Abwechslung in der Trainingsgestaltung sorgte. Danach freute man sich stets auf das vorzügliche Mittagessen, wobei das Hotelpersonal auch sehr geduldig den Sonderwünschen mancher Spieler nachkam. Auf eine kurze Pause folgte das zweite Training des Tages und das darauf folgende Entspannen in der Sauna vor dem Abendessen.

Als am Freitagabend dann auch die letzten Nachzügler eingetroffen waren, war es Zeit für die überaus amüsanten musikalischen Einlagen von Spielerneuzugängen. Dabei wurde unter anderem das Lied "Mamor, Stein und Eisen bricht" von Drafi Deutscher, begleitet von Tobias Angerer auf seiner Gitarre, zum Besten gegeben. 

Daraufhin folge noch ein hart umkämpftes Sportquiz mit Fragen zum SV Schonstett und generellen Fußballfragen. Nach sage und schreibe 48 teilweise stark diskutierten Fragen konnte tatsächlich immer noch kein Gewinner gefunden werden. Dieser wurde dann am nächsten Tag mit einem Wettschießen ermittelt, wobei der Kapitän seine Mannschaft knapp zum Sieg führte.

Am Tag darauf stand nach einem letzten anstrengenden Trainingstag mit bekannten Ablauf ein kleines geselliges Beisammensein mit Brotzeitplatte und Wein auf dem Plan. Dabei feierte man auch den Geburtstag von Torhüter Sergej Aselbor.  

Am Sonntag verabschiedete sich die Mannschaft mit einem Abschlussspaziergang von Südtirol, um nach dem Auschecken sogleich die teilweise abenteuerliche Heimfahrt anzutreten. 

Alles in allem war es eine gelungene, finale Vorbereitung für die am 20.03. beginnende Rückrunde der Saison, in die man nun mit neuen Kräften und guter Laune starten wird.

Neben Trainer Andreas Probst, der die Hauptorganisation übernahm, geht abschließend natürlich auch ein an Dank an alle Spieler, allen voran den beiden Kapitänen Marcus Rieger und Simon Dirnecker, sowie dem 2. Abteilungsleiter, Peter Hainzl jun., die allesamt unterstützend bei der Planung und Organisation mitgewirkt haben. Zudem gilt auch dem derzeit verletzten Matthias Obermaier für seine Bereitschaft als Betreuer der Aktiven mitzuwirken, ein großer Dank.

 

Text: Matthias Voggenauer 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.