Schoni-Gaudi-Bazlauf 2.0 22 Tage Zur Anmeldung

Saisonrückblick 2021/22

Eine Saison mit Höhen und Tiefen liegt hinter der Herrenmannschaft des SV Schonstett. Leider jedoch mehr Tiefen als Höhen. Zu Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison war das Saisonziel, dass man einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen wolle und vor dem Gemeindenachbarn aus Halfing landen wolle.

Zum ersten Saisonspiel reiste das Team von Coach Andreas Probst nach Aschau am Inn. Hier bekam man einen Vorgeschmack auf die recht ausgeglichene Gruppe, indem man der Zweitvertretung der Aschauer ein 2:2 abtrotzte.

Highlight vieler Spieler und Fans war der 5:1 Heimsieg gegen den Absteiger ASV Rott.

Das Team um Kapitän Marcus Rieger blieb die komplette Hinrunde und auch die ersten Spiele der Rückrunde, die bereits im Jahr 2021 stattfanden, unbesiegt und war somit zeitweise auch Tabellenkrösus der A-Klasse.

Wehmutstropfen der Hinrunde war der Kreuzbandriss von Angreifer Matthias Obermaier.

Nach der starken Hinserie der Mannen des SVS konnte man von der Tabellenspitze mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 27:12 grüßen. 

Um das Team in der Breite zu verstärken konnte man mit Egzon Sallahaj, Alexander Peter und Abdulrahman Moursi in der Winterpause drei Neuzugänge vermelden.

In der Frühjahrsvorbereitung absolvierte die Mannschaft ein Trainingslager in Südtirol. Dieses konnte man als Erfolg bezeichnen und man ging voller Zuversicht in die zweite Saisonhälfte.

Diese begann mit einem Derbysieg gegen den FC Halfing. Jedoch sollte dies einer der wenigen Lichtblicke bleiben. Von da an schien der Wurm im Team zu sein. Aufgrund der zahlreichen (teilweise Corona-geschuldeten) Terminverschiebungen und mehreren Englischen Wochen am Stück stieg die Zahl der verletzten und angeschlagenen Spieler Stück um Stück. Zusätzlich verließ Neuzugang Sallahaj das Team bereits nach nur wenigen Wochen wieder, wodurch die Personaldecke noch dünner würde.

Die Niederlagenserie zeigte natürlich auch ihre Auswirkungen auf die heimischen Unterstützer, die nur noch sehr sporadisch bei Heim- und Auswärtsspielen auftauchten. Die Fußballer hoffen, dass die Fans in der kommenden Saison durch attraktiven Fußball wieder zurückgewonnen werden können.

Zum Saisonabschluss konnte man noch einen Sieg gegen den SC 66 Rechtmehring verzeichnen, was der Moral des Teams sehr gut getan hat. Im Anschluss an den Sieg stieg noch die Saisonabschlussfeier am Sportheim.

Trotz der mehr als enttäuschenden Rückrunde konnte man das vorgelegte Saisonziel erreichen. Man belegte den achten Tabellenplatz mit insgesamt 33 Punkten und einem Torverhältnis von 44:44. Mit 11 erzielten Toren ergatterte sich Alex Witte die interne Torjägerkanone. Dauerbrenner der Saison mit jeweils 26 absolvierten Partien waren Simon Dirnecker und Stephan Hinterstocker.

Im Laufe der Rückrunde verlängerte die Abteilungsleitung mit Coach Probst, da man beidseitig noch weiteres Entwicklungspotential in der Mannschaft sieht.

Zur Saison 2022/2023 muss Trainer Probst auf Routinier Hans/Hannes Maier verzichten, da dieser kürzer treten möchte und seine Karriere beendet. Jedoch wurde seitens Maier bereits die Bereitschaft erklärt, dass er bei „Not am Mann“ selbstverständlich bereit sei, einzuspringen. Ebenso wird die Mannschaft in der ersten Saisonhälfte auf Ludwig Betzl jun. aufgrund arbeits- und gesundheitstechnischer Gründe verzichten müssen.  

Zur Freude aller im Verein verkündete Matthias Obermaier seine Absicht, dass er nach seinem zweiten Kreuzbandriss zur Rückrunde wieder ins Training einsteigen will. Ebenso ist die Abteilungsleitung in weiteren Gesprächen mit potentiellen Neuzugängen. Zudem konnte man mit Thomas Bichler und Moritz Kastl zwei ehemalige Jugendspieler in der Rückrunde wieder reaktivieren und hofft auch auf deren Einsatz in der kommenden Spielzeit.

Die Abteilung Fußball bedankt sich abschließend an dieser Stelle nochmals bei allen Unterstützern, Sponsoren und allen Ehrenamtlichen im Verein über den keineswegs selbstverständlichen Einsatz.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.